Das Gemeindebüro ist montags von 14:00 bis 16:00 Uhr geöffnet. Telefon: 05034-1628

Kirchengemeinde

Die Kirchengemeinde Eilvese ist fester Bestandteil

des Dorfgeschehens und nicht nur an den Sonntagen

Gastgeber für die Menschen des Dorfes.

Dies zeigt sich besonders zu den Gottesdiensten im Rahmen des Erntefestes und am 1. Mai sowie beim bereits traditionellen Jahresempfang. Hier treffen sich die Gewerbetreibenden, Vereine, der Ortsrat, Vertreter von Organisationen und Institutionen sowie die Ehrenamtlichen Eilveses im Gemeindehaus, um das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und gemeinsam Aktivitäten und Pläne für das neue Jahr zu besprechen. Die Schwerpunkte der Gemeindearbeit sind: - die Schaffung von Orten der Begegnung - Durchführung von Gottesdiensten - Übernahme der Seelsorge Das Zentrum der Kirchengemeinde Eilvese ist die 1963 geweihte Auferstehungskirche. Sie erhielt ihren Namen durch die Nähe zum Friedhof, der unmittelbar an das Gotteshaus grenzt. Ein Relief, dass die Auferstehungsgeschichte zeigt, ziert die Vordersite des Kirchturms und ist ebenfalls Bestandteil des Logos der Kirchengemeinde. Auch die prächtigen Buntglasfenster der Kirche Eilveses erzählen die Geschichte von Jesu Leiden, Sterben und seiner Himmelfahrt. Besondere Erwähnung verdient außerdem der Förderkreis „Sei dabei!“: Sein vorrangiges Ziel ist es, die Pfarrstelle in unserer Gemeinde zu erhalten, indem er dabei hilft, den fehlenden Stellenanteil zu finanzieren. Darüber hinaus unterstützt der Förderkreis den Neubau des Gemeindehauses und das Gemeindeleben im Allgemeinen.

Kirchengemeinde

Die Kirchengemeinde Eilvese ist fester Bestandteil des

Dorfgeschehens und nicht nur an den Sonntagen Gastgeber für

die Menschen des Dorfes.

Dies zeigt sich besonders zu den Gottesdiensten im Rahmen des Erntefestes und am 1. Mai sowie beim bereits traditionellen Jahresempfang. Hier treffen sich die Gewerbetreibenden, Vereine, der Ortsrat, Vertreter von Organisationen und Institutionen sowie die Ehrenamtlichen Eilveses im Gemeindehaus, um das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und gemeinsam Aktivitäten und Pläne für das neue Jahr zu besprechen. Die Schwerpunkte der Gemeindearbeit sind: - die Schaffung von Orten der Begegnung - Durchführung von Gottesdiensten - Übernahme der Seelsorge Das Zentrum der Kirchengemeinde Eilvese ist die 1963 geweihte Auferstehungskirche. Sie erhielt ihren Namen durch die Nähe zum Friedhof, der unmittelbar an das Gotteshaus grenzt. Ein Relief, dass die Auferstehungsgeschichte zeigt, ziert die Vordersite des Kirchturms und ist ebenfalls Bestandteil des Logos der Kirchengemeinde. Auch die prächtigen Buntglasfenster der Kirche Eilveses erzählen die Geschichte von Jesu Leiden, Sterben und seiner Himmelfahrt. Besondere Erwähnung verdient außerdem der Förderkreis „Sei dabei!“: Sein vorrangiges Ziel ist es, die Pfarrstelle in unserer Gemeinde zu erhalten, indem er dabei hilft, den fehlenden Stellenanteil zu finanzieren. Darüber hinaus unterstützt der Förderkreis den Neubau des Gemeindehauses und das Gemeindeleben im Allgemeinen.