Landschaften
Nostrud ad nisi ut esse sint eu deserunt ut dolor ipsum

Ortsrat

Der 2016 gewählte Ortsrat Eilvese besteht

aus 9 Mitgliedern.

(auf dem Foto von links nach rechts) Ortsbürgermeisterin, Christina Schlicker (SPD) Michael Homann, stellv. Ortsbürgermeister (CDU) Friedrich Dannenbrink (CDU) Marion Pinne (Bündnis 90/ Die Grünen) Mandatsabgabe zum 1.9.20 Philipp Warlis (CDU) Heinrich Hoffmeyer (SPD Sabine Langer (SPD) Matthias Schmedes (SPD) Torsten Dannenberg (CDU) Der Ortsrat vertritt die Interessen der Eilveser Bürgerinnen und Bürger gesamtheitlich im Stadtgebiet.
Foto: A. Schlicker

Ortsratsitzung am 10.09.20

Verdeckte Radarmessung am Balschenweg Das Ergebnis einer, vom Ortsrat in Auftrag gegeben Messung, hat alle Mitglieder erstaunt. So fuhren auf dem nur für landwirtschaftlichen Verkehr freigegeben Bereich, auf dem auch Tempo 30 gilt in jeder Fahrtrichtung innerhalb von 6 Tagen je über 1200 Fahrzeuge. In Summe somit über 2400 Verstöße gegen die StVO. Die max. gefahrene Geschwindigkeit lag über 80km/h. Welche Maßnahmen ergriffen werden sollen, wird auf der nächsten Sitzung besprochen Mandatsabgabe der Grünen zum 1.9. Für alle Mitglieder des Ortsrates kam die Nachricht über die Mandatsabgabe von Marion Pinne (Bündnis 90/ Die Grünen) überraschend. Eine Nachrückerrin bzw. einen Nachrücker gibt es nicht. Glasfaserverlegung in Eilvese Jahrelang haben die Telekommunikationsunternehmen den Ausbau nur langsam vorangebracht. Jetzt überstürzen sich die Angebote. Gleich zwei neue Unternehmen , die Deutsche Glasfaser und die Stadtwerke Neustadt, werben um die Gunst der Eilveser. Rainer Bischoff von den Stadtwerken erläuterte das Vohaben der Stadtwerke . Wenn viele Eilveser ihr Interesse mit einem Vorvertag bis zum 1.12. anmelden, kann ggf. ein Ausbau bereits in 2021 erfolgen, erklärte er. Die Konditionen und Verträge findet man auf der eigens eingerichteten Seite: www.rasannnt.de (per Klick auf die Seite der Stadtwerke wechseln) Vorschläge für das Haushaltsjahr 2021 Für das Haushaltsjahr 2021 wurden Vorschläge für die Stadtverwaltung erarbeitet. U.a. Neubau der Kindertagesstätte und Maßnahmen zur Verkehrssicherung Situation des “Hoffmeyerschen Hauses auf dem Schützenplatz Daniel Teichmann von der Schützengesellschaft berichtet über den maroden Zustand des Gebäudes und bittet um Mithilfe bei der Sanierung bzw. dem Neubau des Gebäudes durch den Orstrat, alle Vereine und Bürger des Ortes.
18.09.20 Malen für mehr Sicherheit Die letzte verdeckte Radarmessung hat es gezeigt, viele Autofahrer ignorieren die Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30km/h im Ort. Damit gefährden sie besonders unsere Kinder und unsere älteren Mitbürger ohne Grund. Für alle Fahrzeugführer haben nun einige Mitglieder des Ortsrates weitere “30” Hinweise auf die Straße gemalt. Weitere sollen folgen. Der Ortsrat erhofft sich dadurch, die Fahrzeugführer an die Begrenzung zu erinnern.